Neuer Vorstand setzt auf Teamarbeit

Bei der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Geilenkirchen wurde Stefan Mesaros bei zweimal Nein und zwei Enthaltungen mit 16 Ja-Stimmen für die zweijährige Wahlperiode wieder zum Vorsitzenden gewählt.

Bei der äußerst harmonisch verlaufenen Veranstaltung in der Nikolaus-Becker-Stube gab es zu keiner Zeit Unstimmigkeiten oder verbale Aussetzer.

In seinem eingangs der Versammlung verlesenen Bericht nannte Mesaros die verstärkte Teamarbeit als eine der zukünftigen Zielsetzungen. „Es gilt, gemeinsam die Aufgaben zu lösen, und zwar in einer Atmosphäre, bei der Politik auch Spaß macht“, sagte der Vorsitzende.

Während der Stimmenauszählungen der einzelnen Wahlgänge stellten die SPD-Stadtverordneten ihre Arbeit in Rat und Ausschüssen sowie Jürgen Plein sein Wirken im Kreistag vor. Bundestagsabgeordneter und Versammlungsleiter Norbert Spinrath berichtete aus seiner Arbeit im Bundestag und Unterbezirk und verwies darauf, dass nach der Bundestagswahl dank der nicht mehr vertretenen FDP die Zahl der Mandate für die SPD von 146 auf 193 gestiegen sei. Spinrath selber sei nicht nur in den EU-Ausschuss, sondern auch zum europapolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion gewählt worden. „Das ist ein zeitintensiver Job, den ich mache, aber er macht mir viel Spaß“, bekannte Spinrath. Nach den Kommunalwahlen sei die SPD die zweitstärkste Partei in Geilenkirchen geblieben. Aber trotz der Handschrift der SPD bei vielen neuen Gesetzen sei seine Partei nach letzten Umfragen auf Bundesebene immer noch nicht über 25 Prozent hinausgekommen.

Horst-Eberhard Hoffmann vermisste in der Tagesordnung die Auflistung der Wahlen des stellvertretenden Schriftführers und stellvertretenden Kassierers. Prompt wurde die Tagesordnung um die beiden Posten ergänzt.
Wahlergebnisse

Die Ergebnisse der Wahlen: Vorsitzender Stefan Mesaros, stellvertretende Vorsitzende Norbert Spinrath und Jürgen Plein, Schriftführer Marko Banzet, stellvertretender Schriftführer Omer Semmo, Kassiererin Sabine Bock, stellvertretender Kassierer Holger Sontopski, Beisitzer: Conny Banzet, Christoph Grundmann, Ingo Helf, Thomas Klein, Till Röger und Kurt Sybertz, Revisoren: Klaus Banzet, Horst-Eberhard Hoffmann, Wolfgang Möller.

Neuer Vorstand setzt auf Teamarbeit – Lesen Sie mehr auf:
Aachener-Zeitung.de