„Starke Kinder“- Selbstbehauptungskurs in Geilenkirchen

Für alltägliche Gefahren im Kindesalter sensibilisieren, ist die Intention des Projektes mit dem Titel „Starke Kinder”, das die in Geilenkirchen ansässige Taishindokan-Akademie in Kooperation mit der SPD Geilenkirchen und dem FC Germania im Rahmen eines Selbstbehauptungskurses ausrichtete.

Als Trainer für dessen Realisierung konnte Thomas Klein von der Taishindokan-Akademie gewonnen werden. Er ist Polizeihauptkommissar bei der Polizei in NRW, Kampfkunst-Großmeister (9. Dan) sowie Verhaltenswissenschaftler und damit auch ein kompetenter Fachmann für diesen Bereich, der an drei Samstagen im November sein Fachwissen in Sachen Selbstverteidigung und Selbstbehauptung an viele Mädchen und Jungen in drei Unterrichtseinheiten vermittelte. Gerade diese Zielgruppe der Kinder muss es lernen, sich vor Übergriffen zu schützen und im Notfall auch verteidigen zu können, da jedes Kind Opfer von (sexueller) Gewalt werden kann.
Ein wichtiger Pfeiler des Kurses war dazu die Stärkung des Selbstbewusstseins der Kinder, was mit einer entsprechenden Körperhaltung bzw. -sprache einhergeht. Es ging auch darum zu lernen, sich situativ und kommunikativ durchsetzen zu können. Dazu ist ein sicheres und selbstbewusstes Auftreten von Vorteil, da dieses Verhalten Respekt verschafft. Die Kinder lernten außerdem, wie man sich im Notfall bei Angriffen mit gezielten Schlägen und Tritten wehren sowie ggf. aus einem Griff befreien kann. Darüber hinaus erfolgte ein Körperstärkungstraining, damit "Starke Kinder" nicht nur mental stark werden. Abgerundet wurde der Kurs mit Dehn- und Koordinationsübungen sowie Atemtechniken zur Entspannung. Das Gelernte wurde noch in realitätsbezogene Übungssequenzen eingebunden, um die erlernten Fertigkeiten auch mal ausprobieren zu können. Insgesamt hatte es den Kindern (auch den zuschauenden Eltern) viel Spaß gemacht und sie wollen beim nächsten Kurs wieder mitmachen.
Ein schönes Ereignis in Geilenkirchen mit tollem Erfolg!