Photo of Santa Claus in eyeglasses blowing snow and looking at camera

Ein Weihnachtsgruß…

Ein Weihnachtsgruß…

Weihnachten steht vor der Tür. Weihnachten 2020. „Coronachten“, wie es teilweise bereits genannt wird. Wir alle haben uns vor einem Jahr auf Weihnachten 2019 vorbereitet in dem Glauben, es folgt ein weiteres Jahr auf der Überholspur. Pläne wurden geschmiedet. Wo wollte ich Urlaub machen, welchen Ort der Welt habe ich noch nicht gesehen? Veranstaltungen und Feiern sollten stattfinden – mit vielen Gästen, guter Laune und tollen neuen Erinnerungen, die sie prägen.

Sollten – wollten – 2020 wurde ganz anders. Ein Jahr des Konjunktivs – wir könnten, wenn Corona nicht wäre… wir hätten, wenn Corona nicht wäre… wir wollten, wenn…

Diesen Weg kann man unendlich weiter beschreiten. Oder sich bewusstmachen, was tatsächlich gut gelaufen ist. Und was wir mitnehmen in die Zukunft. In 2021 – das Jahr, in dem alles wieder besser wird!

Arbeit ist flexibler geworden. Durch Online-Sitzungen kann man von jedem Ort der Welt, der über einen Internetanschluss verfügt, teilhaben und mitmachen. Unnötige Wege werden vermieden, die Umwelt geschont, Klimaziele werden wieder erreichbar.
Beziehungen sind wichtiger geworden. Durch die Reduzierung der Kontakte hat man sich auf diejenigen Freunde und Familie beschränkt, die einem guttun. Wenige, aber dafür intensive Treffen führen zu positivem Empfinden der Gemeinsamkeit.

Corona entschleunigt das Leben. Mit gravierenden Folgen – sei es psychisch, wirtschaftlich oder auch körperlich im Falle einer Erkrankung, die hoffentlich nicht tödlich endet. Für bis heute 26.275 Menschen in Deutschland kommt diese Hoffnung zu spät. Und es werden noch viel mehr werden.

Mit diesem Wissen schauen wir in das nächste Jahr. Die Impfung gegen das Virus wird zeitnah beginnen, die Immunisierung der Bevölkerung wächst. Langsam, aber stetig. Das einzige, was wir brauchen, ist Geduld.

Darum müssen wir jetzt „Coronachten“ feiern. Um uns und alle anderen so gut es geht vor einer Infektion zu schützen.

 

Damit 2021 für uns alle wieder besser werden kann.

 

Besinnliche und trotz Abstand fröhliche Weihnachten wünscht die SPD Geilenkirchen.